Die Ultraschalluntersuchung in der 12. Woche: Was hat es damit auf sich?

Es ist vollbracht! Die heiß ersehnte blaue Linie ist da: Du bist schwanger. Aber bevor du einen Buggy erstehst oder dein Gästezimmer zum Kinderzimmer umfunktionierst, kommt der erste große Meilenstein deiner Schwangerschaft: die Ultraschalluntersuchung in der 12. Woche. Wir haben einige Eltern zu diesem Thema befragt, und ihre Antworten sind möglicherweise auch für dich interessant.

12-week-scan-baby-photo-crop.jpg

1. Die Ultraschalluntersuchung in der 12. Woche: Grundlagen

Wenn dies deine erste Schwangerschaft ist, bist du vielleicht unsicher, was es damit auf sich hat. Deshalb haben wir für dich einige grundlegende Fragen zum Thema beantwortet.

Was genau hat es mit dieser Ultraschalluntersuchung auf sich?

In vielen Ländern wird zwischen der 8. und 12. Woche eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Dabei wird unter anderem der genau Geburtstermin bestimmt. 

Wie komme ich zu dieser Untersuchung?

Sobald du herausfindest, dass du schwanger bist, musst du deinen Arzt bzw. deinen Gynäkologen verständigen. Dieser wird die Ultraschalltermine für dich ansetzen. Auf Basis deiner Angaben bezüglich der letzten Regelblutung wird der erste Ultraschall üblicherweise zwischen der 8. und 12. Woche angesetzt. 

Warum ist diese Untersuchung wichtig?

Mit der 12. Schwangerschaftswoche endet das erste Trimester. Die Untersuchung dient also auch dazu, den Geburtstermin genauer zu bestimmen. Der Arzt sieht, wie weit fortgeschritten die Schwangerschaft tatsächlich ist und kann so den Termin besser einschätzen. Außerdem ist die Untersuchung eine Gelegenheit für den Arzt,

sicherzugehen, dass das Baby gesund und ist und sich gut entwickelt. Auch nicht ganz unwichtig: Der Arzt sieht, ob du ein Baby oder mehrere erwartest! Wenn es in den ersten Schwangerschaftswochen bei dir

zu Komplikationen kommt oder du dich unwohl fühlst, kann es sein, dass dein Arzt bereits einen früheren Ultraschalltermin ansetzt. Ist dies nicht der Fall, wird dies deine erste Gelegenheit sein, deinem Baby „Hallo“ zu sagen.

A midwife giving an ultrasound scan

Die Ultraschalluntersuchung in der 12. Woche: Die Entwicklung deines Babys

Wie bei jeder Untersuchung im Laufe der Schwangerschaft geht es auch hier um die Gesundheit und Entwicklung des Babys. Das kann nervenaufreibend sein - vergiss aber nicht, dass es sich um eine Routineuntersuchung handelt. Je mehr du und die Ärzte darüber wissen, wie es deinem Baby geht, umso besser könnt ihr euch auf alle Eventualitäten vorbereiten. Nachstehend findest du einige Dinge aufgelistet, über die du Bescheid wissen solltest:

Wie groß ist mein Baby bei dieser Ultraschalluntersuchung?

Laut der britischen NHS misst dein Baby nun etwa 5,4 cm von Kopf bis Fuß. Es ist also in etwa so groß wie ein Pflaume. Klein, aber oho! 

Zeigt mir der Ultraschall, ob mein Baby gesundheitliche Probleme hat?

Die Ultraschalluntersuchung in der 12. Schwangerschaftswoche ist ein guter Zeitpunkt, um zu bestimmen, ob es Faktoren gibt, die die Entwicklung deines Babys beeinträchtigen können. Ausschau gehalten wird nach Fehlbildungen der Wirbelsäule (Spina bifida), aber auch nach dem Down-Syndrom, wenn du einem Screening zustimmst. 

Was ist Spina bifida?

Spina bifida ist eine Fehlbildung der Wirbelsäule und des Rückenmarks. Während der Embryonalentwicklung hat sich die Wirbelsäule nicht ganz verschlossen, was zu langfristigen Komplikationen nach der Geburt führen kann.

Mehr Informationen zu Spina bifida findest du auf der Webseite der britischen NHS. 

Was ist das Screening für Down-Syndrom?

Darunter versteht man eine Kombination aus Bluttests und Ultraschalluntersuchung, mit der Anzeichen von Down-Syndrom, Edwards-Syndrom oder Pätau-Syndrom festgestellt werden können. Das Screening erfordert eine Blutabnahme sowie die Abmessung der Nackenfalte des Babys. Auch deine persönlichen Daten werden erhoben, damit der Arzt feststellen kann, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass dein Baby von einem dieser Syndrome betroffen ist.

Diese Tests sind für dein Baby nicht gefährlich. Falls das Testergebnis aber zeigt, dass ein potenzielles Risiko für eine dieser Chromosomenfehlbildungen besteht, sind eventuell weitere Untersuchungen erforderlich, bei denen das Risiko einer Fehlgeburt besteht. Du solltest dir also gut überlegen, ob du dieses Screening durchführen lassen willst oder nicht.

Wenn du nicht sicher bist, sprich mit deinem Arzt oder konsultiere die Webseite der NHS.

12-week-scan-baby-image.jpg

Die Ultraschalluntersuchung in der 12. Woche: Was kommt als Nächstes?

Die erste Ultraschalluntersuchung ist vorbei - wie geht es jetzt weiter? Wir haben einige Fragen für dich gesammelt, die zu diesem Zeitpunkt öfters auftauchen. Hoffentlich können wir mit unseren Antworten Klarheit schaffen. 

Was jetzt?

Nach der 12. Woche beginnt das zweite Trimester deiner Schwangerschaft, das von Woche 13 bis Woche 28 andauert. Wenn du Glück hast, wirst du feststellen, jetzt mehr Energie zu haben als im ersten Trimester. Falls du unter Morgenübelkeit leidest, sollte sich diese langsam legen. Nun ist ein guter Zeitpunkt, um dich auf deine Gesundheit zu konzentrieren, dich vernünftig zu ernähren und aktiv zu bleiben. Schließlich wächst dein Baby unaufhaltsam weiter und braucht jede Menge Energie! 

Welche Untersuchungen stehen als Nächstes an?

Die nächste Ultraschalluntersuchung findet zur „Halbzeit“ der Schwangerschaft statt, also zwischen der 18. und 21. Woche, je nach individueller Situation. Bei Mehrlings- oder Risikoschwangerschaften werden öfter Ultraschalluntersuchungen und Check-Ups durchgeführt. Dein Arzt bzw. deine Hebamme wird dir sagen, wann ungefähr dein nächster Untersuchungstermin stattfinden wird. 

Wann soll ich anderen Personen von meiner Schwangerschaft erzählen?

Grundsätzlich gilt: Wann immer du möchtest! Anderen von deiner Schwangerschaft zu erzählen, ist immer ein ganz besonderer Moment, den viele nicht überstürzen wollen. Viele Eltern warten bis nach dem ersten Ultraschall, bis sie ihre Neuigkeit mit anderen teilen. Wenn du lieber länger warten möchtest, steht dir das natürlich frei! 

Zusammenfassung

Das erste Trimester ist vorbei - du bist mittendrin im Abenteuer Schwangerschaft! Die erste Ultraschalluntersuchung ist die perfekte Gelegenheit, dein Baby zum ersten Mal zu begrüßen und sicherzustellen, dass es sich gut entwickelt. Bei jeder Ultraschalluntersuchung schwingt immer auch ein bisschen Besorgnis mit. Das ist ganz normal. Vergiss nicht, dass es wichtig ist, soviel wie möglich über die Entwicklung deines Babys zu erfahren, um dich auf seine Ankunft vorzubereiten!

Und nun... ab in das zweite Trimester! 

Schau bald wieder bei uns vorbei - wir haben noch eine ganze Menge Blogs mit Ratschlägen auf Lager, von typischen „Schwangerschaftsmomenten“ bis hin zu Meilensteinen für Eltern - und natürlich Tipps für die Erstausstattung!

Entdecke unsere Auswahl an Kombikinderwägen und Reieseystemen.

Das könnte Ihnen auch gefallen